Alle Angaben entsprechend Aus– und Fortbildung Notfallsanitäter / Skript Rahmen-Algorithmen Land Brandenburg Version 5.0 vom 30.01.2015

Alle Angaben auf dieser Homepage dienen ausschliesslich dem Lernen im Rahmen der Weiterbildung zum Notfallsanitäter in Brandenburg. Es sind weiterhin die Erstellungsdaten der Skripte und Handlungsalgorithmen zu beachten!

Da nicht für die Fehlerfreiheit der gemachten Angaben garantiert werden kann, wird für Schäden, die durch eine Anwendung dieser Informationen an Patienten entstehen, keine Haftung übernommen!

Differenzierung kindliche Atemnot

Pseudokrupp vs. Epiglottitis
Differenzierung

Pseudokrupp

  1. meist viral bedingt
  2. leichtes Fieber möglich
  3. bellender Husten
  4. häufig wiederkehrend (rezidiv)
  5. meist nachts

Krupp Syndrom: entzündliche subglottische Stenose mit Stridor und bellenden Husten
Alter: ca. 1/2 bis 3 Jahre
Maßnahmen:

  1. Beruhigung von Kind und Eltern
  2. sitzende Lagerung, wenn möglich auf Schoß von Bezugsperson
  3. feuchte Luft (Kühlschrank, offenes Fenster) kann die Symptome lindern
  4. ggfs. O2 Gabe, wenn inspiratorischer Stridor mit Schaukelatmung (thorakoabdomienlle paradoxe Atmung)
  5. ggfs. Notarzt nachfordern

Epiglottitis

  1. bakterielle Ursache
  2. hohes Fieber
  3. Schluckschmerz
  4. kloßige Sprache
  5. Hypersalivation

Epiglottitis: entzündliche Schwellung des Kehldeckels mit Stridor und Ateminsuffizienz
Alter: 2 bis 3 Jahre, aber auch später möglich
Maßnahmen:

  1. Beruhigung von Kind und Eltern
  2. sitzende Lagerung, wenn möglich auf Schoß von Bezugsperson
  3. Notarzt nachfordern!
  4. O2 Gabe, wenn SpO2 kleiner als 90%

Quelle:
Checkliste Notfallmedizin Thieme Verlag, 4.Auflage 2009