Handlungsalgorithmen für die Notfallsanitäterin / den Notfallsanitäter Land Brandenburg Version 1.4 vom 01.03.2019

Alle Angaben auf dieser Homepage dienen ausschliesslich dem Lernen im Rahmen der Weiterbildung zum Notfallsanitäter in Brandenburg. Es sind weiterhin die Erstellungsdaten der Skripte und Handlungsalgorithmen zu beachten!

Da nicht für die Fehlerfreiheit der gemachten Angaben garantiert werden kann, wird für Schäden, die durch eine Anwendung dieser Informationen an Patienten entstehen, keine Haftung übernommen!

Heparin
Ampulle 5000 I.E. / 0.2 ml i.v.
Ampulle 10 000 I.E. / 0,4 ml i.v.
Ampulle 25 000 I.E. / 1 ml i.v.

Indikation:
Leitsymptom Thoraxschmerz

  1. STEMI

Dosierung

  1. Erwachsene: unfraktioniertes Heparin 70 I.E./kg KG
  1. Kinder: nicht erlaubt

Kontraindikationen:

  1. vorbestehende Antikoagulation (z.B. Falithrom, Marcumar, Xarelto o.ä.)
  2. bestehende oder drohende innere Blutungen
  3. Vd. auf Aortenaneurysma - / dissektion
  4. heparininduzierte Thrombozytopenie (HIT 1 / 2)
  5. Allergie auf Wirkstoff
  6. bekannte Unverträglichkeit

Nebenwirkungen:

  1. Blutungen
  2. Heparin induzierte Thrombozytopenie (HIT 1 / 2)

Wirkungen:

  1. inaktiviert Gerinnungsfaktoren und hemmt so direkt die Gerinnungsfähigkeit des Bluts
  2. Antikoagulanz
  3. gerinnungshemmende Wirkung
  4. „Enoxaparin“ kann beim STEMI als Alternative zu UFH (Unfraktioniertes Heparin) präklinisch gegeben werden (siehe regionales Protokoll)

Alle Angaben entsprechend Handlungsalgorithmen für die Notfallsanitäterin / den Notfallsanitäter Land Brandenburg Version 1.4 vom 01.03.2019